Geschichte

Ein bisschen stolz sind wir darauf, dass wir mittlerweile auf eine mehr als 20-jährige Tradition zurückblicken können.

Der Ursprung des Grünkohlessens in Taipei liegt wohl beim “Schaffermahl” in Bremen, das seit 468 Jahren jedes Jahr Anfang Februar im piekfeinen Bremer Rathaus veranstaltet wird – mit Grünkohl, versteht sich.

Ursprünglich wurde mit dem Schaffermahl die Saisoneröffnung für Kapitäne und Reeder gefeiert – meistens war um diese Zeit nach dem Winter nämlich die Weser wieder eisfrei.

Endlich – vor mehr als 25 Jahren – kamen dann auch mal ein paar Fischköpfe in Hong Kong auf die Idee, ein Grünkohlessen im hinteren Orient zu veranstalten. Gut Ding will nun mal Weile haben, und im Jahr 2001 kam dann auch der grüne Kohl auf die Insel Formosa.

Also: wenn Sie noch einen handfesten Grund brauchen, am 12.03.2021 mit uns zu feiern -es wird bestimmt wieder kein Packeis auf dem Tamsui River geben!

Das Gründungskomitee von 2001 beim Ehemaligentreffen Oktober 2012 im Friesenkeller / Hamburg:
von links nach rechts: Martin Rolf, Christian Rongstock, Jens Finke, Detlef Piertitz.
Auf dem Tisch: Grünkohl – Was sonst?

Die Grünkohlessen gibt es mittlerweile in vielen anderen asiatischen Städten: in Singapur, Kuala Lumpur, Bangkok, Manila, Jakarta, Tokio und Seoul (und wenn wir jemanden von unseren asiatischen Grünkohlfreunde vergessen haben, bitte melden!).